5.3 C
Frankfurt am Main
Freitag, 30. September 2022

POL-WE: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Gießen und des Polizeipräsidiums Mittelhessen

Top Neuigkeiten

Friedberg (ots) –

Haftbefehle gegen vier mutmaßliche Drogenhändler

Rosbach v. d. Höhe

Wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge führt die Staatsanwaltschaft Gießen ein Ermittlungsverfahren gegen vier aus dem Wetterau- bzw. dem Vogelsbergkreis stammende Beschuldigte, die sich inzwischen alle in Untersuchungshaft befinden.

Umfangreiche Ermittlungen führten am Montag, den 23. Mai 2022, in Rosbach und Alsfeld zur Festnahme von zwei Brüdern im Alter von 34 und 26 Jahren, sowie einem 37-Jährige und einem 28-Jährigen. Unterstützung bei den Festnahmen und den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen erhielt die Kriminalpolizei Wetterau von polizeilichen Spezialkräften. Die Beamtinnen und Beamten stellten Bargeld in Höhe von 178.000 Euro sicher, zudem etwa 2,5 Kilogramm Marihuana und 110 Gramm Kokain, außerdem mehrere Mobiltelefone und Tablets, zwei Pkw und diverse Waffen, darunter Schreckschusswaffen und Reizstoffsprühgeräte.

Die Vorführungen der Beschuldigten fanden am gestrigen Tag am Amtsgericht Friedberg und am Amtsgericht Gießen statt. Die zuständigen Ermittlungsrichter erließen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen jeweils Haftbefehle wegen des dringenden Tatverdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge sowie des Haftgrunds der Fluchtgefahr.

Weitere Auskünfte behält sich die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Gießen vor, Telefonnummer 0641/934 3230.

Oberstaatsanwalt Thomas Hauburger, Pressesprecher

Polizeihauptkommissarin Yasmine Hirsch, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel