7 C
Frankfurt am Main
Freitag, 23. Februar 2024

ZOLL-F: Eine halbe Tonne Marihuana in Kleidung versteckt – LKW-Fahrer in Untersuchungshaft

Top Neuigkeiten

Trier / Frankfurt am Main / Kaiserslautern (ots) –

Gemeinsame Pressemitteilung des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main und der Staatsanwaltschaft Trier

Etwa 500 Kilogramm Marihuana, versteckt in einer LKW-Ladung mit Textilien und Kindersandalen, wurden durch Kräfte des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main und des Hauptzollamtes Koblenz – Kontrolleinheit Verkehrswege (KEV) Bitburg – am Mittwoch, dem 10.01.2024, in den späten Abendstunden sichergestellt. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen.

Aufgrund vorheriger verdeckter Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Trier und des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main – Dienstsitz Kaiserslautern – wurde der aus Spanien kommende LKW nach dem Grenzübertritt aus Luxemburg durch Kräfte des Zollfahndungsamtes und des Hauptzollamtes Koblenz – KEV Bitburg – angehalten und durchsucht.

In den geladenen Kartons stellten die Zöllnerinnen und Zöllner neben der eigentlichen Ladung – nämlich Textilien und Kindersandalen – eine große Anzahl an rauschgiftverdächtigen Paketen fest. Insgesamt konnten circa 500 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt werden.

Der 52 Jahre alte bosnisch-herzegowinische Fahrer des in Slowenien registrierten LKW wurde daraufhin vorläufig festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier hat eine Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Trier wegen des dringenden Tatverdachts der Einfuhr von und des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge die Untersuchungshaft angeordnet.

Die weiteren Ermittlungen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Trier werden durch das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main – Dienstsitz Kaiserslautern, geführt und dauern an.

Aus ermittlungstaktischen Gründen erfolgt eine Veröffentlichung erst zum jetzigen Zeitpunkt. Um den Erfolg der weiteren Ermittlungen nicht zu gefährden können derzeit keine weiteren Auskünfte erteilt werden.

Rückfragen bitte an:

Zollfahndungsamt Frankfurt am Main
Sebastian Fuhr
Telefon: 069 50775-309
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Zollfahndungsamt Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel